pqsg mobil
Start Suche Log-in Service
Diese Seiten wurden für Smartphones optimiert. Für die PC-Version klicken Sie bitte hier.



Mit modernen Wundauflagen und einheitlichen Pflegerichtlinien lassen sich heute selbst "hoffnungslose" Hautdefekte zur Abheilung bringen. Zu diesem Erfolg trägt auch der Expertenstandard bei, der radikal mit unwirksamen und oftmals sogar schädlichen Hausmitteln aufräumt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Richtlinie praxistauglich umsetzen.

Expertenstandard "akute Schmerzen"

"Zwei zum Preis von einem" gibt es nicht nur beim Lebensmitteldiscounter, sondern auch bei der Umsetzung der Expertenstandards. Die Richtlinien zur Pflege bei akuten und bei chronischen Schmerzen weisen so viele Parallelen auf, dass es Sinn macht, beide Dokumente "in einem Rutsch" zu implementieren.

Nach Ansicht der Krankenkassen sind Hunderttausende Pflegebedürftige mangelernährt. Entsprechend deutlich wächst der Kontrolldruck durch den Medizinischen Dienst. Mit unserem Konzept zum Ernährungsmanagement können Sie bei einer MDK-Prüfung nachweisen, dass Sie alle Vorgaben des neuen Expertenstandards erfüllen.

Expertenstandard "Mobilität"

Mobilität ist der beste Schutz gegen eine Vielzahl der typischen Altersleiden. Solange ein betagter Mensch auf den eigenen Beinen unterwegs ist, drohen zumeist weder Druckgeschwüre noch Kontrakturen oder Thrombosen. Mit unserem Konzeptstandard können Sie auf wenigen Seiten übersichtlich darstellen, welche Maßnahmen Ihr Team treffen sollte, um die Bewegungsfähigkeit von Senioren zu erhalten.

Expertenstandard "Demenz"

Mit dem neuen Expertenstandard zur Versorgung von Demenzkranken erhält die Pflege von altersverwirrten Menschen endlich das notwendige wissenschaftliche Fundament. Pflegeteams müssen daher nicht nur das QM-Handbuch aktualisieren, sondern auch die Pflege- und Maßnahmenplanungen an die neuen Vorgaben anpassen. Wir haben das dafür notwendige Konzept erstellt.

Umsetzung der RKI-Empfehlungen

Bei allen Fragen zur Infektionsvermeidung gibt es eine ganz einfache Regel: Das Robert Koch-Institut hat immer recht. Folglich verlangt der MDK bei Qualitätskontrollen, dass die RKI-Vorgaben konsequent in das Hygienemanagement übernommen werden.

Expertenstandard "Sturzprophylaxe"

Das im Alter steigende Unfallrisiko nehmen viele Senioren auf die leichte Schulter. Gleichzeitig überschätzen sie ihre körperlichen Ressourcen - und handeln nicht selten erschreckend leichtsinnig. Mit unserem neuen Konzeptstandard können Sie in einem einzigen Dokument präzise darstellen, wie Sie Betroffene beraten, Gefahrenquellen erkennen und Verletzungen vermeiden.

Expertenstandard "Dekubitusprophylaxe"

Ein gesunder Mensch kann zwei und mehr Stunden in einer Körperposition verharren, ohne dass es zu Druckschäden kommt. Doch mit jeder Grunderkrankung verkürzt sich diese Zeitspanne. Bei multimorbiden Senioren treten oft schon nach 20 Minuten erhebliche Gewebeschäden auf. Wir zeigen Ihnen in dieser Woche, wie Sie eine effektive Dekubitusprophylaxe auch für Hochrisikopatienten konzipieren und in die Praxis umsetzen.

Mehr Inhalte

Impressum
und AGB / Datenschutz