das Altenpflegemagazin im Internet
www.altenpflegemagazin.de
Start Log-in Service Registrierung AGB+Datenschutz Suche / Stichwortindex Mobil Quiz Blog Impressum

Bei der neuen MDK-Prüfanleitung ist es ähnlich wie bei einem Versicherungsvertrag. Die entscheidenden Details stehen im Kleingedruckten. Oder gar "zwischen den Zeilen". Wir fassen für Sie zusammen, welche Kriterien vom Medizinischen Dienst tatsächlich abgefragt werden. In den kommenden Wochen stellen wir die aktualisierten Checklisten online. Heute neu:
"Notfall"- für MDK-Kontrollen · Standard "Verhalten bei anlassbezogenen MDK-Kontrollen · Standard "Eingradung eines Pflegebedürftigen durch den MDK" · Pflegegrade: Tipps für die Umsetzung (Teil 1) · (Teil 2) · (Teil 3) · (Teil 4) · Protokoll über die Begutachtung eines Bewohners durch den MDK

Pflege bei MRSA

Den Titel "Problemkeim" hat sich MRSA mehr als verdient. Schon bald wird Staphylococcus aureus auch gegen die letzten Reserveantibiotika resistent sein. Wir zeigen Ihnen, wie Pflegekräfte die Übertragungsrisiken minimieren und welche Hygienemaßnahmen bei der Sanierung betroffener Senioren unverzichtbar sind. MRSA (stationär) · MRSA (ambulant) · MRSA (AEDL) · MRSA (neues Strukturmodell / SIS) · chronische Wunden mit MRSA · Belehrung · Meldung von Infektionen · Einmalhandschuhe · Händedesinfektion · Aufbereitung von Instrumenten · Nase-Mund-Schutz-Schutzkleidung ·

Pflege bei Infektionserkrankungen

Infektionen wie Noro, Influenza oder Salmonellose stellen für junge Menschen zumeist keine ernste Bedrohung dar. Multimorbide Senioren hingegen verfügen über deutlich geringere körperliche Ressourcen, um Fieber und Flüssigkeitsmangel zu überstehen. Binnen weniger Stunden kann sich aus einem stabilen Allgemeinzustand eine akute Gesundheitsbedrohung entwickeln.
Influenza · Noro (ambulant) · Noro (stationär) · Salmonellose · Clostridium-difficile · Peritonitis · HIV / AIDS (stationär) · HIV / AIDS (ambulant) · Tuberkulose · Skabies (Krätze) · Läusebefall

Dekubitusprophylaxe

Auch die dritte Auflage des Expertenstandards stellt klar, dass Lagerungen die Grundlage jeder Dekubitusprophylaxe sind. Sie finden daher bei uns mehr als zwei Dutzend Lagerungen für alle relevanten Krankheitsbilder. Die Standards sind umfassend illustriert. Diese Woche neu:
30°-, 90°- und 135°-Grad Lagerungen · Bauchlage · Lagerung auf der schiefen Ebene · Schräglagerung · Seitenschläferkissen · Rückenposition · Wechseldrucksysteme · Königsstuhllagerung · Bauchlage · Lagerungen zur Thromboseprophylaxe · V-A-T-I-Lagerungen · Nestlagerung · Seitenlagerung bei TEP · Rückenlage bei Hemiplegie · Hemiplegie: Lagerung auf der mehr betroffenen Seite · Hemiplegie: Lagerung auf der weniger betroffenen Seite · Lagerung zur Nahrungsaufnahme · Lagerungen zur Kontrakturenprophylaxe · Halbmondlagerung / Drehdehnlagerung

Chronische Wunden

Noch bis in die frühen 80er-Jahre gab es keine wissenschaftlich fundierte Strategie zur Prophylaxe und zur Behandlung von chronischen Wunden. Inzwischen jedoch sind Therapien verfügbar, mit denen nahezu jeder Hautdefekt abheilen kann. Doch dafür braucht es Pflegekräfte, die ihr Handwerk verstehen. Und Krankenkassen, die nicht bei jeder Leistungsbewilligung den Rotstift ansetzen.
Wundspülung · Wundrand ·  Hydrokollod ·  Wundgaze ·   Aktivkohle ·  Kollagen-Wundverbände ·  Polyurethanschaumverbände ·  Semipermeable Wundfolien · Bindenverband · Hydrofaser-Wundauflage · enzymatisches Débridement · Hydrogele · Madentherapie · silberhaltige Wundauflagen · Spül-Saug-Kompressen · Hydrokapillarverband

Pflege- und Maßnahmenplanung bei Demenz

Bei seinen Prüfungen nimmt der MDK gerne auch die Pflege- und Maßnahmenplanungen unter die Lupe. Denn längst nicht alle Mitarbeiter sind in der Lage, die komplexen Ablaufpläne korrekt zu formulieren und pflegefachlich zu begründen. Wir stellen daher umfangreiche Standardmaßnahmenpläne in zwei Varianten für AEDL und für das neue Strukturmodell / SIS bereit.

Wenn das Krankenhaus krank macht

Eingeliefert mit einer Fraktur oder mit einem Herzinfarkt. Nach Hause geschickt mit Druckgeschwüren samt MRSA-Infektion. Bedingt durch Kostendruck und Personalmangel ist das pflegerische Niveau vieler Kliniken unzureichend. Gefährdet sind vor allem Senioren mit weiteren Grunderkrankungen. Die Pflege nach der Rückkehr aus dem Krankenhaus ist in dieser Woche der Themenschwerpunkt. Alles dreht sich um blutige Entlassungen, resistente Keime und Überleitungsbögen, die das Papier nicht wert sind.
Krankenhauseinweisung (stationäre Pflege) · Krankenhauseinweisung (ambulante Pflege) · Wiederaufnahme nach Klinikaufenthalt · Besuch von Bewohnern / Patienten im Krankenhaus · Hautinspektion · ESBL · MRSA in der stationären Pflege · MRSA in der ambulanten Pflege · Standardpflegeplan "MRSA" (AEDL) · Standardmaßnahmenplan "MRSA" (SIS) · Händedesinfektion · Hände waschen · Kittelflasche · Wundabstrich · Hygienekommission · Personalhygiene · Hygienebeauftragter

Hier geht es zum Stichwortindex

A Ä B C D E F G H I J K L M N
O Ö P Q R S T U Ü V W X Y Z  
Kostenloses Altenpflegebuch "Notfallstandards  - Edition 2018"
In einer Gefahrensituation ist keine Zeit zum Diskutieren. Daher sollte das richtige Vorgehen in häufigen Notfällen verbindlich für jeden Mitarbeiter vorab festgelegt werden. Unser neues Buch umfasst mehr als 280 Seiten und enthält 60 Standards für die wichtigsten Notfälle. Fix und fertig vorformuliert und passend sowohl für die ambulante als auch für die stationäre Altenpflege.

Die "Edition 2018" wurde komplett überarbeitet und deutlich erweitert. Alle Leser des Magazins erhalten das Buch wie immer kostenlos.

Leserservice auch per Whats App
Unser Leserservice ist ab sofort zusätzlich per Whats App zu erreichen. Und so funktioniert es:
  • Nehmen Sie unsere Whats App-Nummer (051 45) 93 94 100 in Ihre Telefon-Kontakte auf.
  • Installieren Sie ggf. Whats App auf Ihrem Smartphone. Fügen Sie uns zu Ihren Whats App-Kontakten hinzu.
  • Sie können uns nun eine Textnachricht schicken oder über "Whats App Calls" kostenfrei anrufen.
Natürlich erreichen Sie uns auch weiterhin per Telefon, per Fax oder per eMail. Sie können uns jeden Tag von 8 Uhr bis 22 Uhr kontaktieren; auch am Wochenende und an Feiertagen.
Das pqsg-Magazin bietet jetzt eine eigene Variante für Smartphones an. Das mobiloptimierte Design bietet viele Vorteile: Die Inhalte laden schneller und sind auf kleinen Smartphonebildschirmen besser zu lesen. Zudem wird der Datentarif weniger strapaziert, weil weniger Daten übertragen werden.

Die Nutzung ist für pqsg-Abonnenten natürlich kostenlos. Eine zusätzliche App wird nicht benötigt. Starten Sie einfach den Browser auf Ihrem iPhone oder Android-Smartphone. Unsere Adresse:

m.pqsg.de
Leserservice jeden Tag bis 22 Uhr
Sie haben Ihr Passwort vergessen oder eine Frage zu unserem Angebot? Eine Mustervorlage passt einfach nicht in Ihre Textverarbeitung? Kein Problem. Unser Kundenservice ist jeden Tag von 8 Uhr bis 22 Uhr für Sie erreichbar. Natürlich auch am Wochenende und an Feiertagen. Sie erreichen uns ...
... per Telefon unter der Rufnummer (051 45) 93 94 100 ... per Fax unter der Rufnummer (032) 12 11 97 76 0
... per Whats app unter der Kontaktnummer (051 45) 93 94 100 ... per eMail unter der Adresse info@pqsg.de
PQSG-Quiz
Bleiben Sie beim Zappen auch regelmäßig bei den Quiz-Shows hängen? Fiebern Sie mit, wenn Jauch und Pilawa versuchen, die Kandidaten mit einem Stirnrunzeln aufs Glatteis zu führen?

Dann wird Ihnen unser pqsg-Pflegequiz gefallen. Wir haben für Sie mehr 1400 Fragen aus verschiedensten Wissensgebieten zusammengestellt. So unterhaltsam waren Anatomie, Pathologie, Medikamentenlehre, Pflegerecht oder Qualitätsmanagement wohl noch nie.
Zum Quiz

Firmenvorstellungen

(Werbung)
Interesse an einer kostenfreien Firmenvorstellung? Wenn Sie Produkte oder Dienstleistungen für die Altenpflege anbieten, ein Pflegeheim oder einen Pflegedienst betreiben, dann stellen wir Sie und Ihre Firma kostenlos vor. Mehr Informationen
CAROSA ist eine Personalvermittlungsagentur für freiberufliche medizinische Honorarkräfte. Wir bringen Freiberufler aus medizinisch-therapeutischen Berufen wie Krankenschwester, Pflegefachkraft und Arzt mit dem unter personellen Engpässen leidenden Krankenhaus, Pflege- und Seniorenheim zusammen. Mehr Informationen
Ofelia Pflege- & Beratungsteam GbR. Wir stehen für die Entwicklung unserer Mitarbeiter, denken an die Zukunft der Pflege und vergessen in der täglichen Arbeit nie, worum es geht: "Beziehungen und Qualität" untereinander und zu unseren Patienten. Mehr Informationen
pro sanitate Gesundheitsdienste und pro intens GmbH. Wir werden alle älter. Viele von uns leben allein. Wir von der Unternehmensgruppe Miks haben uns von Anfang an darum bemüht, Menschen in allen Lebenslagen dahingehend zu unterstützen, dass jeder so lange wie möglich in seinem privaten Umfeld leben kann. Mehr Informationen
Zapf Systemhaus GmbH. Die Schwerpunkte unserer Tätigkeit sind, neben kompetenter IT-Beratung, Entwicklung und Vertrieb von Software unter dem Markennamen Komda® für ambulante, teilstationäre und stationäre Pflegeeinrichtungen. Mehr Informationen
Wir vom Pflegedienst Bachmeier in Geiselhöring setzen ganzheitlich auf Menschlichkeit, Herzlichkeit, Selbstbestimmung wie auf aktuelleF achkompetenz gleichermaßen. Wir sind DBFK-Mitglied. Mehr Informationen
Die Firma DKM Krankenhaus-Medizintechnik GmbH ist ein Unternehmen mit Erfahrungen im Servicebereich für Kliniken, Rehakliniken, Arztpraxen, Alten- und Pflegeheime. Mehr Informationen
RC-Medizintechnik R. Cegla GmbH & Co. KG. RC-Medizintechnik bietet weltweit seit über 30 Jahren Hilfsmittel und Produkte für die Behandlung von Erkrankungen der Atemwege an. Das Portfolio umfasst Produkte für die Atemphysio-, Inhalations-, Sauerstofftherapie und Messtechnik sowie Hygiene. Mehr Informationen
Auf www.aktivierungen.de finden Sie aktuell mehr als 250 verschiedene professionell erstellte Aktivierungsideen und Beschäftigungsideen zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren; damit können besonders auch demenzkranke Senioren wie z.B. Bewohner von Altenheimen oder Pflegeeinrichtungen, die an einer Alzheimer Demenz erkrankt sind, aktiviert werden. Mehr Informationen

weitere Firmenvorstellungen





© pqsg 2015